Stolpersteine in Schmelz


Eine Projektgruppe der ERS Schmelz traf sich regelmäßig über mehrere Monate, hauptsächlich in ihrer Freizeit. Ziel der Projektarbeit war es, mehr über die Menschen zu erfahren, die beispielsweise aus politischen, religiösen Gründen oder im Rahmen der Euthanasie in der NS-Zeit verfolgt und ermordet wurden.

Die Projektgruppe recherchierte in Archiven, interviewte lokalhistorische Experten und führe Zeitzeugengespräche durch. Ausstellungsführungen zur jüdischen Geschichte in der Gemeinde Schmelz, Exkursionen wie z.B. zur Synagoge nach Saarbrücken, Organisation einer Gedenkfeier im Rahmen des 27. Januar, Filmvorführungen, etc. gehörten ebenso zur Projektarbeit.

Das Projekt wird unterstützt durch den Landkreis Saarlouis, die SchoolworkerInnen und die Gemeinde Schmelz.

Die Broschüre zu den Stolpersteinen in Schmelz, aus der die Informationen auf dieser Seite und den Unterseiten entnommen sind, ist in unserem Shop erhältlich.

Übersicht über die Stationen der Stolpersteine

Klicken Sie auf eine der Stationen, um weitere Informationen zu erhalten.

<b>Familie Herz</b></br>Lindenstraße 4 <b>Paula und Julius Marx</b></br>Lindenstraße 2 <b>Familie Hanau</b></br>Bielenberg 2 <b>Margaretha Weber</b></br>Düppenweilerstraße 13