Aktuelle Termine

Fr 24. ab 16 Uhr bis So 26. August 2018 um 16.00 Uhr - Spohns-Haus Gersheim
Poetry Slam Workshop - Mach den Mund auf!

So 26.8. 18 Uhr  - Foyer der Bliesgau-Festhalle, Von-der-Leyen-Straße 2, 66440 Blieskastel
Poetry Slam-Präsentation

So 02. September, 12.00 - 18.00 Uhr - Deutsch-Französischer-Garten, Saarbrücken
Lernfest Saarbrücken - Erleben-Staunen.Entdecken.

Ausprobieren, Mitmachen und Experimentieren sind beim Lernfest ausdrücklich erwünscht. Die Akteure bieten tolle Angebote: wie z.B. Workshops, sportliche Aktivitäten, kreatives Arbeiten, E-Learning oder erlebnisorientierte Führungen.

Entdecken Sie wie leicht es ist, Wissen auf vielseitige und experimentielle Weise zu erlernen und Neues auszuprobieren. Auf dem Lernfest können Sie sich über regionale (Weiter-)Bildungsangebote informieren und diese vor Ort testen.

An allen Aktionsständen und am Info-Stand erhalten die Besucher den Lernfest-Pass. Nach jeder Mitmach-Aktion kann am Stand ein Feld abstempelt werden. Den vollständig ausgefüllten Pass geben die Besucher am Informationszelt ab und ziehen sich eine Glücksnummer für die Tombala.

Wir sind am Stand Nummer 2 mit dabei: Demokratie erleben. Teste dich! Das Menschenrechte-Quiz

Mehr zum Lernfest auch unter: https://www.lernfest-saar.de/

Di 11. September, 9.15 - 16.15 Uhr - Kreisjugendamt Landkreis Neunkirchen - Saarbrücker Straße 1, 66538 Neunkirchen 
Jugenddemokratiekonferenz - Jugend bewegt!

Di 11. September, 15.00 - 18.45 Uhr - Kreisjugendamt Landkreis Neunkirchen - Saarbrücker Straße 1, 66538 Neunkirchen
Demokratiekonferenz - Gestaltungsräume für Jugendpartizipation

Demokratiekonferenz – Gestaltungsräume für Jugendpartizipation

Dienstag, 11. September von 15.00-18.45 Uhr 
im 
Kreisjugendamt Landkreis Neunkirchen, Saarbrücker Straße 1, 66538 Neunkirchen

 

Werde aktiv! Deine Demokratie braucht auch dich! – Gelebte Mitbestimmung wird sowohl in der offenen Kinder- und Jugendarbeit wie auch im Kontext von Kitas und Schulen oft als eine Herausforderung gesehen. Die demokratische Wertevermittlung und die Begleitung junger Menschen zu einer selbstbestimmten Lebensgestaltung sind jedoch wichtige Bestandteile der täglichen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Doch wie können wir das Interesse an Mitgestaltungsmöglichkeiten und für gesellschaftliche Themen wecken? Welche Formen abseits klassischer Kinderräte und Jugendparlamente gibt es? Wie kann ein niedrigschwelliger Einstieg aussehen? 

Welche insbesondere kreativen Möglichkeiten der Beteiligung und Aktivierung möglich sind, soll auf der diesjährigen Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie des Landkreises Neunkirchen Thema sein. Neben einem Input von Gregor Dehmel (Mitgründer der Partizipationsagentur „Politik zum Anfassen“) kommen auch Jugendliche selbst zu Wort. Die Konferenz soll als Anstoß für eigene Projekte/Projektideen dienen, auch Fragen der Finanzierung sollen geklärt werden. Best Practice Beispiele aus der offenen Kinder- und Jugendarbeit, sowie gelungene Beispiele aus Schul- und Kitabereich werden vorgestellt und diskutiert.

Die Veranstaltung ist offen für alle Interessierten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung wird aus Organisationsgründen gebeten. Für Rückfragen und Anmeldungen bitte an jugendarbeitif20@landkreis-neunkirchenif20.de oder telefonisch: 06824 / 906-7799 wenden.

 

Die Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Neunkirchen bietet Unterstützung bei eigenen Projektideen (Beratung und Projektförderung), sowie Fort- und Weiterbildungen, Vernetzung und Austausch sowie Jugendpartizipationsangebote. Sie wird gefördert im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Mi 26. September 2018 / 08.30-15.30 Uhr - Kultur- und Bürgerzentrum Breite 63, Breite Straße 63, 66115 Saarbrücken
Menschenrechtsbildung heute: Ansätze & Perspektiven

 

„Weiter bilden, Gesellschaft stärken!“ – so lautet das Motto des diesjährigen Deutschen Weiterbildungstages am 26.09.18. Im Kontext der Frage nach Bedingungen gesellschaftlichen Zusammenhalts steht unter anderem die Kinder- und Menschenrechtsbildung als Querschnittsaufgabe für Schule und Jugendarbeit in den letzten Jahren verstärkt im Fokus der Aufmerksamkeit.

Das Adolf-Bender-Zentrum setzt seit vielen Jahren im Rahmen einer Gesamtstrategie mehrere Einzelmaßnahmen und Projekte im Themenfeld für unterschiedliche Zielgruppen um, darunter aktuell das Projekt „Menschenrechte – Was geht das mich an?“, mit Förderung von Herzenssache, der Kinderhilfsaktion von SWR, SR und Sparda-Bank sowie dem saarländischen Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Wir laden Sie herzlich ein, sich im Rahmen einer pädagogischen Fachtagung über Grundfragen der Menschenrechtsbildung auszutauschen, unterschiedliche Praxisansätze und Projekte kennenzulernen und zu diskutieren, sich untereinander zu vernetzen und Anregungen für Ihre berufliche oder ehrenamtliche Praxis zu erhalten.

Die Veranstaltung richtet sich gleichermaßen an Lehrkräfte, Studierende, Akteure der außerschulischen Jugend- und Erwachsenenbildung, Verwaltung und Sozialdienst sowie ehrenamtlich engagierte MultiplikatorInnen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und im Saarland als LehrerInnenfortbildung anerkannt.


Anmeldung (bis zum 19.9.2018) und Ansprechpartner:
Adolf-Bender-Zentrum e.V.
Gymnasialstraße 5, 66606 St. Wendel
Tel.: 06851/808279-0 Mail: info@adolf-bender.de


Lehrkräfte aus dem saarländischen Schuldienst melden sich bitte direkt beim LPM unter der Veranstaltungsnummer K8.861-0189 an.

Das Projekt „Menschenrechte – Was geht das mich an?“ wird gefördert von Herzenssache e.V., die Kinderhilfsaktion von SWR,SR und Sparda-Bank, dem saarländischen Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie. Die Tagung wir in Kooperatipn mit dem Landesinstitut für Pädagogik und Medien und dem Saarländischen Richterbund durchgeführt.

Mi 17. Oktober, 18.00 - 20.00 Uhr - VHS Neunkirchen - Marienstraße 2, 66538 Neunkirchen
Infoveranstaltung - Fakenews, Hatespeech und Selbstinszenierung - Rechte Propaganda in den neuen Medien

Jung, hip, modern. Heimat, Kultur, soziale Gerechtigkeit. Die neue Rechte bedient sich dieses Anscheins um Zugänge in die Breite der Gesellschaft zu erhalten. Insbesondere junge Menschen sollen durch die rechte Erlebniswelt mit wirksamer medialer Selbstinszenierung erreicht werden. Welche Strategien liegen zu Grunde und wie erkenne ich diese Propaganda? 


Beginn/Dauer: Mittwoch, 17.10.2018 von 18.00-20.00 Uhr


Leitung: Florian Klein (Adolf-Bender-Zentrum e.V.)


Anmeldungen unter: https://www.vhsen.de/mKursAnmeldung.aspx?vid=8473&vinst=66538&inst=66538 

Di 06. November 2018 / 09.00-16.30 Uhr - Kreisjugendamt Landkreis Neunkirchen - Saarbrücker Straße 1, 66538 Neunkirchen
Theaterpädagogischer Workshop - Theaterpädagogik als Türöffner

Theaterpädagogischer Workshop - Theaterpädagogik als Türöffner
Dieser Einführungsworkshop soll verschiedene theaterpädagogische Konzepte, ihre Einsatzfelder, ihre Zielgruppen (von Kindern bis Senioren, homogene bis heterogene-inklusive Gruppen) und konkrete Übungen vorstellen, die in der Praxis erprobt sind.

Theaterpädagogischer Workshop - Theaterpädagogik als Türöffner
Die pädagogische Arbeit mit Mitteln des Theaterspielens erhält in den letzten Jahren immer mehr Einzug in die vielfältigen Felder der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenbildung.
Dabei liegt ihre Stärke neben der ästhetischen Förderung in ihrem partizipativen Charakter, der es schafft im Spiel sich selbst und seine Umwelt neu zu erfahren, miteinander in Austausch zu treten, soziale Kompetenzen zu fördern, ein eigenes Selbstbewusstsein zu schaffen und zu stärken, Sprache und Körpersprache zu trainieren sowie komplexe Sachverhalte erfahrbar und erlebbar zu machen. Dieser Einführungsworkshop soll verschiedene theaterpädagogische Konzepte, ihre Einsatzfelder, ihre Zielgruppen (von Kindern bis Senioren, homogene bis heterogene-inklusive Gruppen) und konkrete Übungen vorstellen, die in der Praxis erprobt sind.

Referent:
Florian Klein, Politologe und Germanist, Theaterpädagoge (i.A.), Zusatzqualifikation Medienkompetenz
Arbeitet seit 2009 beim Adolf-Bender-Zentrum St.Wendel im Bereich der Politischen Bildung & Beratung sowie in den Bereichen Medienkompetenz & Theaterpädagogik mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Anmeldung:
Gleichstellungsstelle Landkreis Neunkirchen
Heike Neurohr­-Kleer
Tel. 06824 / 906­2142
Mail: h.neurohr-­kleer@landkreis­-neunkirchen.de

Sa 17. November 2018 / 09.00-16.30 Uhr - Haus der Integration, Klosterweg 6, 66440 Blieskastel
Argumentationstraining gegen Vorurteile und Stammtischparolen